Spiele
Livestreams
Suche
Anmelden
ZockerFurs

Jilocasin

Informationen

Hallöööööchen und Danke für’s einschalten!
Es begrüßt euch euer planloser Zockerdrache, der euch aber von Herzen gerne schuppige Unterhaltung liefert, egal ob Indie-, Rollenspiele oder völligen Blödsinn in meinem Livestream.

Vor ein paar Jahren hab ich ganz zaghaft angefangen mein erstes Video aufzunehmen. Seitdem bin ich zu einem leidenschaftlichen Videokasper mutiert und versuche euch all die Spiele, die mir so gefallen, auf eine sympatische, entspannte Weise nahe zu bringen. Und wenn ihr auch den ein oder anderen Schmunzler nicht unterdrücken könnt, dann hab ich meine Mission definitiv erfüllt! 😀

Meine Lieblingsgenres sind definitiv Rollenspiele, Strategiespiele, Simulationen und MOBAs. Dabei gefallen mir alte SNES-Titel wie Lufia 2 genauso gut wie etwa Fallout 4. Auch bin ich ein großer Supreme Commander: Forged Alliance Fan und hab auch schon die ein oder anderen Nächte in Garry’s Mod oder Cities: Skylines verbracht. Bei den MOBAs hat es nur League of Legends geschafft mich wirklich in den Bann zu ziehen, da ich andere Games bisher immer eher langweilig fand. Auch in Indie-Titel habe ich mich verliebt – allem voran natürlich Minecraft. Aber auch Factorio, Kerbal Space Program oder Prison Architect haben es mir angetan.

Ich hoffe ich konnte euch damit einen kleinen Überblick meines Gaming-Geschmacks geben. Wenn es dich noch brennender interessiert was mich privat so beschäftigt, dann schau doch mal auf meiner anderen Website vorbei und jetzt wünsche ich dir noch viel Spaß mit meinen Videos!

Zukünftiges Zocken

Folgende Spiele habe ich vor auf kurz oder lang noch für euch zu verquatschen. Dabei gibt es keine eigentliche Reihenfolge, sondern sie werden nach Lust und Laune gewählt, sobald die Zeit reif ist.

  • Deathtrap Dungeon
  • Factorio
  • Fallout 3
  • Lufia 2
  • Parasite Eve 2
  • Portal 2 (Multiplayer)
  • RollerCoaster Tycoon World
  • Serious Sam HD (First Encounter)
  • Stardew Valley
  • System Shock 2 (Neubeginn?)
  • Zelda: A Link to the Past

Gaming-FAQ

Hier eine Auswahl an Fragen, die ich mir stellen würde, wenn ich nicht ich wäre, sondern du.

Du bist irgendwie langweilig. Wieso machst du Let’s Plays?

Tja, jedem das seine. Mir ist klar, dass ich im Moment nicht viel mehr bin, als einer von tausenden. Aber dennoch möchte ich versuchen einfach ein wenig Spaß in diese hektische Welt zu zaubern, auch wenn ich warscheinlich nie zum großen YouTuber werde. Und wenn du das hier liest, bist du doch immerhin bei den ZockerFurs gelandet und wir sind etwas bekannter geworden, oder? 😛

Auf welcher Kiste nimmst du auf?

Eine Holzkiste! Aus Drähten und Platinen:

  • Intel Core i7-3820
  • Asus Rampage IV Formula, 16 GB DDR-1600
  • Asus GeForce GTX 980 STRIX
  • Windows 7 Professional
  • the t.bone SC-450
  • Steinberg UR22
  • VDSL2 50/10 MBit/s
  • Viel Chai Latte von Krüger und Crispy Chicken von Burger King :mrgreen:

Und wie genau funktioniert das bei dir?

Zur Aufnahme unter Windows nutze ich dxtory mit dem MagicYUV-Codec und zwei PCM-Tonspuren bei 48 kHz. Falls ich nebenbei streame, so wird dazu ganz klassisch der offene Brotkasten verwendet. In letzter Zeit gefällt mir das mit dem Streamen eigentlich ganz gut, daher arbeite ich auch gerne mal an verschiedenen Overlays oder spiele mit den Einstellungen von TwitchAlerts herum.

Die Audiostreams der Aufnahme stopf ich dann in FL Studio (ja, tatsächlich), worin Spielton und Mikrofon bearbeitet und abgemischt werden. Das Ganze wird dann als unkomprimierte Stereo-WAV exportiert und landet bis zum Ende der Bearbeitung erst einmal irgendwo.

Mit Adobe Premiere wird dann Video und Ton zusammengeführt, geschnitten und exportiert. Da aber Premiere selbst zu beschränkt ist einen sinnvollen H264-Encoder zu nutzen (*hust* MainConcept statt x264 *hust*), muss ich leider zum Exportieren der Videodaten den Umweg über den Advanced Frameserver und MeGUI gehen.

Die Thumbnails für die Folgen bastel ich schließlich in GIMP bzw. teilweise auch Blender. Hurra und fertig ist eine Folge!

Jilocasins neueste Folgen

Jilocasin
Fallout 4
Folge 21: Im Süper-Düper-Markt
Heute gehen wir einkaufen! Im verlassenen Super-Duper-Markt, bekannt aus Film und Fernsehen, gibt es alles, was das Ödlandherz begehrt. Egal ob Bohnen, Roboter, Ghule oder Berti-Botts-Bohnen aller Strahlungsrichtungen, hier findet jeder etwas!
Jilocasin
Fallout 4
Folge 20: Zu Besuch bei den Ludolfs
Nach einem kurzen Abstecher im Altenheim „Senile Senionen e.V.“ geht die Erkundungsreise weiter und da stolpern wir doch glatt über einen Schrottplatz. Verstrahlter Atommüll und ein altes Datenterminal lassen vermuten, dass hier einmal die Kirche des Atoms zu Hause war.
Jilocasin
Fallout 4
Folge 19: Der Hausmeister von Lexington
Die Anlage haben wir ja fachmännisch auseinandergenommen – Zeit auch den umliegenden Ortschaften das Fürchten zu lehren. Zuerst geht es ab nach Lexington, genauer gesagt zu den Lexington-Apartments, die wir kräftig aufmischen.
Jilocasin
Fallout 4
Folge 18: Die Innereien der Cornillo-Anlage
Durch den RAD-Sturm torkeln wir hinein in die Anlage. Drinnen schütteln wir uns erstmal das Plutonium von den Schultern und verstauen unseren Regenschirm in der Ecke. Auf gehts: Lasst uns ein paar Raider abmurksen und die Anlage bis auf ihre Grundteddybären erschüttern.
Jilocasin
Fallout 4
Folge 17: Endlich! Corvega, wir kommen.
Nach einem Pitstop bei Sanctuary, um dort dem Neuankömmling noch ein bequemes Klappbett unter den Hintern zu schieben, machen wir uns endlich auf zur Cornetto-Eisfabrik und dezimieren dort ganz nach Aufgabenstellung die örtliche Raiderbrut.
Jilocasin
Fallout 4
Folge 16: Jedes Ghülchen gibt ein Tönchen
Überall wimmelt es inzwischen vor Ghulen! Aber kein Problem für das Schnetzelteam und so befreien wir noch eine Industrieanlage von den nervigen Ranzmonstern, die nur danach geifern mit unserer Flinte Bekannschaft zu machen.
Jilocasin
Fallout 4
Folge 15: Lustiges Looten von Lebensmittelläden
Wieder in normaler Stimmlage, dafür aber diesmal mit doppelter Kommentierkapazität machen wir uns auf zu „Walden Pond“, ein Souveniergeschäft, dessen lootgefüllter Kanalisationskeller mindestens fünfmal so groß ist, wie das eigentliche Haus. Mitnehmen tun wir trotzdem alles!
Jilocasin
Fallout 4
Folge 14: Eh gonzes Fölgsche uff Hessisch!
Jawoll, so schauts emol aus! Exklusiv uff Fallout.TV gitts hait eh gonz Fölgsche uff Hessisch ferr all die Hesse do draause. Isch hoff mol’s gefällt aisch! Vehl Spass!
Jilocasin
Fallout 4
Folge 13: Unse‘ Stadt soll schöne‘ wädden!
Heute rennen wir wieder einmal durch Sanctuary und klatschen Farbe an die Wände. Dann hier noch eine Glühbirne und dort eine Werkbank. Damit beschäftigen wir uns solange, bis wir zumindest schonmal unsere Kaserne optisch etwas aufgehübscht haben.
Jilocasin
Fallout 4
Folge 12: Urlaubsparadies „Zum duftenden Müllberg“
Nach einem kurzen Zwischenstop am Ende der Welt erfolg zunächst eine Razzia am Ghul-Flugzeug, bevor wir uns zum Friedhof durchschnetzeln und dann beschließen für die Nacht beim Urlaubsparadies „Zum duftenden Müllberg“ einzukehren.